StartGesundheitWarum Gesunder Schlaf der...

Warum Gesunder Schlaf der Schlüssel zu einem gesunden Leben ist

Wer kennt nicht das alt bekannte Sprichwort „Wie man sich bettet, so liegt man“. Allgemein ist mit dieser Redewendung gemeint, dass jeder für seine eigenen Handlungen verantwortlich ist und alle sich daraus resultierenden Konsequenzen auch selbst zu tragen hat. Im wörtlichen auf einen gesunden Schlaf bezogen darf man sich nicht wundern, wenn man nicht einschlafen kann oder am nächsten Tag mit Kopf- und / oder Rückenschmerzen aufwacht bei Nichtbeachtung grundlegender Voraussetzungen für einen erholsamen und gesunden Schlaf. Im stressgeplagten Alltag unserer heutigen Zeit kommt der nächtlichen Regeneration und den Ruhephasen eine ganz wesentliche Bedeutung zu, denn zu einem ausgewogenen gesunden Leben gehört neben gesunder Ernährung auch ausreichend Schlaf.

Was ist überhaupt Schlaf und warum ist er so wichtig?

Schlaf ist für Menschen wie Tiere als inaktiver Zustand der Ruhe zur Regeneration von essenzieller Bedeutung. Im Gegensatz zum nicht Schlafen oder Wach-Seins sinkt in der ausgeprägten Ruhephase des Schlafs die Herz- und Atemfrequenz sowie der Blutdruck, Muskeln entspannen sich. Die Aktivitäten des Gehirns verändern sich, die Körpertemperatur sinkt während der Nachtruhe ab und auf äußere Reize gibt es nur eine sehr geringe Reaktionsbereitschaft. Grundvoraussetzung für körperliches und seelisches Wohlbefinden ist für Menschen ein erholsamer Schlaf. Aufgrund dieser besonderen Bedeutung verbringen wir Menschen normal rund ein Drittel unseres Lebens mit Schlaf. Das durchschnittliche Schlafbedürfnis pro Tag nimmt im Alter ab. Neugeborene können bis zu 18 Stunden am Tag schlafen, während das individuelle tägliche Schlafbedürfnis bei Erwachsenen zwischen sechs und zehn Stunden schwankt. Auf Schlafmangel oder Schlafentzug reagiert der menschliche Organismus mit Reduktion der Leistungsfähigkeit sowie mentaler oder physischer Müdigkeit, der Mensch wird auf Dauer krank. Die mentalen Auswirkungen des Schlafentzugs machen sich beispielsweise in erhöhter Reizbarkeit, in Gedächtnisverlust und Halluzinationen bemerkbar. Im externer Link Katalog für und über Therapeuten beispielsweise kann man einen Arzt oder Therapeuten im Wohnumfeld finden, wenn es um Schlafstörungen geht.

Welche grundsätzlichen Voraussetzungen müssen für einen gesunden Schlaf erfüllt sein?

Zu einem erholsamen gesunden Schlaf gehört mehr als nur ein Bettgestell und eine externer Link Matratze mit Zudecke. Wichtig ist, dass das Schlafzimmer abgedunkelt ist, eine helle Zimmer-, Flur- oder Straßenbeleuchtung wirken sich negativ auf das Einschlafverhalten und den Schlaf selbst aus. Vor dem Schlafengehen sollte der Raum nochmals gut durchlüftet werden, Stichwort Stoßlüften.

Beim Stoßlüften wird ein Fenster vollständig für 5 bis 10 Minuten geöffnet. Eine weitere Variante wäre das sogenannte Querlüften. Hierbei werden zwei gegenüberliegende Fenster gleichzeitig auf Durchzug für circa 2 bis 5 Minuten geöffnet. Die optimale Luftfeuchtigkeit zum Schlafen liegt bei 50 %. Die Schlafraumtemperatur sollte bei etwa 17° liegen.

Vor dem Schlafengehen den Tag in Ruhe ausklingen lassen, sich Zeit nehmen für den Übergang vom Alltag zur Schlafenszeit, auch wenn dies in unserem straff durchorganisierten Leben nicht immer leicht fällt. Ein Abendspaziergang an der frischen Luft ist zur Entspannung besonders förderlich, empfehlenswert für einen gesunden Schlaf sind auch Entspannungsübungen und Entspannungstechniken.

Auch wenn es nicht leicht fällt, aber jeden Abend ungefähr zur gleichen Zeit ins Bett und in der Früh zu einer festen Uhrzeit wieder aufstehen. Damit wird die innere Uhr unterstützt, dies wiederum beugt Einschlaf- und Schlafstörungen vor. Beachten sollte man auch die Regel weder mit leerem, noch mit zu vollem Magen ins Bett zu gehen. Das Bett ist ausschließlich dem Schlaf vorbehalten, berufliche oder private Sorgen und Probleme wie Fernsehen oder Computer-Spielen haben dort nichts verloren.

Nach diesen Rahmenbedingungen widmen wir uns nun der Frage nach der optimalen Beschaffenheit von Bettgestell und Schlafunterlage. Zu bedenken ist, dass jeder Mensch im Schlaf normal schwitzt und pro Nacht bis zu einem halben Liter Flüssigkeit verliert welche primär die Matratze aufnimmt. Daher sollte etwa alle 10 Jahre die Bettmatratze gewechselt werden. Eine Matratze darf weder zu weich oder zu hart sein, sie muss entlasten und gleichzeitig stützen. Die Verwendung von natürlichen hochwertigen Materialien bei Matratzen, Kissen, Auflagen und Decken fördern die Entspannung des Körpers während dem Schlaf. Dem Bettgestell aus Massivholz sollte bei der Anschaffung der Vorzug gegeben werden.

Betten aus Massivholz sind nicht nur stilvolle Schlafmöbel, sondern bestechen auch durch hohe Stabilität bei starker Beanspruchung. Die Verwendung hochwertige Hölzer wie Buche und Eiche versprechen einen positiven Einfluss auf das Raumklima und erfüllen normal die die hohen Anforderungen an natürliche Rohstoffe sowie an Ästhetik, Ergonomie und Orthopädie. externer Link Massivholzbetten sind pflegeleichte Naturmaterialien und verleihen dem Schlafzimmer ein besonderes Ambiente. Als Schlafposition empfehlen wir die Seitenlage mit angewinkelten Beinen, da dabei die Wirbelsäule ihre natürliche Lage einnehmen kann und die Bandscheiben entlastet werden und regenerieren.

Schlaf ist das einzige Glück, das man erst genießt, wenn es vorbei ist.

Alfred Polgar
Schlagworte zu diesem TN-Artikel: Massivholzbetten, Schlafmöbel, Wohlfühleffekt, Stabilität, dauerhafte Belastbarkeit, schadstoffgeprüft, optimales Raumklima, erholsamen Schlaf, Schäfchenzählen, Schlafstörungen, Schlafstadien, Leichtschlaf, Tiefschlaf, gesundheitliche Probleme, Augen fallen zu, Schlafmangel, Schlafentzug, nachlassende Konzentration, Persönlichkeitsstörungen, Muskelspannung, Atmung, Herzschlag, Blutdruck, Körpertemperatur, Hormone, Stoffwechsel, Tag und Nacht, REM-Schlaf, rapid eye movement, Traumschlaf, Heilschlaf, Schönheitsschlaf, Ruhe, Langschläfer, Kurzschläfer, Schlaf-wach-Rhythmus, Stoffwechselabläufe, Wachstumsleistung, Traumschlaf, paradoxer Schlaf, Frühaufsteher, Raumklima, Bettgestell, Matratze, Zudecke, Raumklima, Schlafklima, physiologischer Erholungszustand, Schlafzustand, Wachzustand, Schlaf-wach-Rhythmus, Schlafstörungen, Regenerationsfähigkeit, Ermüdungserscheinungen, Lärm, Helligkeit, Temperatur, Schlafbedarf, Wachzustand, Schlafzustand, Elektroenzephalographie (EEG), Gehirnaktivität, Gehirnwellen, Schlafmedizin, Schlafforschung, Schlafbedürfnis, Erholungsschlaf, Schlafentzugsbehandlung, Wachtherapie, Behandlungsverfahren, Beeinträchtigung der kognitiven Leistungsfähigkeit, gesunder Schlafraum, Himmelbett, Stressbewältigung, Schlafdauer, Schlafqualität, Das Bett – das schönste Möbelstück seit Erfindung der Horizontalen, Wer im Bett liegt – ist ein braver Mann, Das Bett ist der Himmel der Armen, Wer schlafen kann – darf glücklich sein, Träumen, Traum, Auch Schlafen ist eine Form der Kritik – vor allem im Theater, Schlafprobleme, Einschlafprobleme, Albtraum, Alptraum, Albdruck, Nachtmahr, Nachtschaden, Emotionen, Angst, Panik, Parasomnie, unangemessene Verhaltensauffälligkeiten, auffällige Verhaltensweisen, Zubettgehen, Aufstehzeiten, Power-Schlaf, Verantwortung, Leistungsdruck, Zeitdruck, Anspannung, permanente psychische Belastung, Schlafritual, Körper auf schlafen einstimmen, Geist auf schlafen einstimmen, Seitenschläfer, Schmerzen im Schulterbereich, Rückenschläfer, durchgelegene Matratze

- Werbung -

spot_img

Am beliebtesten

Das Beste aus Therapeutennews

Astaxanthin Naturkraft für Zellen in Bestform

Astaxanthin, ein Xanthophyll-Carotinoid, das vorwiegend in Meeresorganismen wie Algen, Lachsen, Forellen, Krill und Garnelen vorkommt, hat in den letzten Jahren aufgrund seiner beeindruckenden antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften erhebliche wissenschaftliche Aufmerksamkeit erregt. Im Gegensatz zu anderen Carotinoiden weist Astaxanthin eine einzigartige Struktur auf, die es ihm ermöglicht, freie Radikale effektiver zu neutralisieren und Zellmembrane zu durchdringen, wodurch es einen umfassenden zellulären Schutz bietet. Diese Übersicht beschäftigt sich mit der Biochemie von Astaxanthin, seinen biologischen Wirkungen, möglichen gesundheitlichen Vorteilen und dem aktuellen Forschungsstand.

Claudius Therme in Köln, ein Refugium der Entspannung und Heilung

Die Claudius Therme, gelegen im Herzen Kölns, nahe dem malerischen Rheinpark, zählt zu den prächtigsten Thermalbädern Europas und gilt als eine Oase der Ruhe und Erholung. Benannt nach dem römischen Kaiser Claudius, der die ersten römischen Thermen in Köln errichten ließ, verbindet die Claudius Therme gekonnt historische Eleganz mit modernem Wellness-Komfort.

Was tun bei Harninkontinenz im Erwachsenenalter?

Harninkontinenz (Blasenschwäche) im Erwachsenenalter - ein Thema, das bei den meisten Menschen mit viel Scham behaftet ist. Betroffene leiden dabei unter einem unwillkürlichen Urinverlust, der kaum, bis gar nicht steuerbar ist. Es handelt sich dabei in erster Linie um ein Symptom und nicht um eine Krankheit. Eine aktuelle Studie macht deutlich: Rund 10 Millionen Menschen leiden unter Inkontinenz. Man geht jedoch von einer deutlich höheren Dunkelziffer aus. Die Studie schließt verschiedene Formen von Harn- und Stuhlinkontinenz ein. Fest steht auch, dass die Häufigkeit von Harninkontinenz mit der Zunahme des Alters steigt. Die Ursachen sind dabei vielfältig und reichen von Schädigungen der Nerven in der Blase bis hin zu einem geschwächten Beckenboden.

Chiropraktik – Was ist das?

Blockaden lösen und Beschwerden vorbeugen: Die amerikanische Chiropraktik zählt zu den Gesundheitsvorsorgemaßnahmen, die weltweit am häufigsten realisiert werden. Chiropraktiker behandeln dabei Patienten, die Alltagsbeschwerden aufweisen und sich aufgrund der Schmerzen nicht frei bewegen können. Darüber hinaus richtet sich das Angebot an Menschen mit Verletzungen, Gesundheitsbewusste, die präventive Maßnahmen ergreifen möchten, und all jene, die ihre Leistungsfähigkeit optimieren möchten.

- Werbung -

spot_img

Mehr lesen

Astaxanthin Naturkraft für Zellen in Bestform

Astaxanthin, ein Xanthophyll-Carotinoid, das vorwiegend in Meeresorganismen wie Algen, Lachsen, Forellen, Krill und Garnelen vorkommt, hat in den letzten Jahren aufgrund seiner beeindruckenden antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften erhebliche wissenschaftliche Aufmerksamkeit erregt. Im Gegensatz zu anderen Carotinoiden weist Astaxanthin eine einzigartige Struktur auf, die es ihm ermöglicht, freie Radikale effektiver zu neutralisieren und Zellmembrane zu durchdringen, wodurch es einen umfassenden zellulären Schutz bietet. Diese Übersicht beschäftigt sich mit der Biochemie von Astaxanthin, seinen biologischen Wirkungen, möglichen gesundheitlichen Vorteilen und dem aktuellen Forschungsstand.

Claudius Therme in Köln, ein Refugium der Entspannung und Heilung

Die Claudius Therme, gelegen im Herzen Kölns, nahe dem malerischen Rheinpark, zählt zu den prächtigsten Thermalbädern Europas und gilt als eine Oase der Ruhe und Erholung. Benannt nach dem römischen Kaiser Claudius, der die ersten römischen Thermen in Köln errichten ließ, verbindet die Claudius Therme gekonnt historische Eleganz mit modernem Wellness-Komfort.

Was tun bei Harninkontinenz im Erwachsenenalter?

Harninkontinenz (Blasenschwäche) im Erwachsenenalter - ein Thema, das bei den meisten Menschen mit viel Scham behaftet ist. Betroffene leiden dabei unter einem unwillkürlichen Urinverlust, der kaum, bis gar nicht steuerbar ist. Es handelt sich dabei in erster Linie um ein Symptom und nicht um eine Krankheit. Eine aktuelle Studie macht deutlich: Rund 10 Millionen Menschen leiden unter Inkontinenz. Man geht jedoch von einer deutlich höheren Dunkelziffer aus. Die Studie schließt verschiedene Formen von Harn- und Stuhlinkontinenz ein. Fest steht auch, dass die Häufigkeit von Harninkontinenz mit der Zunahme des Alters steigt. Die Ursachen sind dabei vielfältig und reichen von Schädigungen der Nerven in der Blase bis hin zu einem geschwächten Beckenboden.

Chiropraktik – Was ist das?

Blockaden lösen und Beschwerden vorbeugen: Die amerikanische Chiropraktik zählt zu den Gesundheitsvorsorgemaßnahmen, die weltweit am häufigsten realisiert werden. Chiropraktiker behandeln dabei Patienten, die Alltagsbeschwerden aufweisen und sich aufgrund der Schmerzen nicht frei bewegen können. Darüber hinaus richtet sich das Angebot an Menschen mit Verletzungen, Gesundheitsbewusste, die präventive Maßnahmen ergreifen möchten, und all jene, die ihre Leistungsfähigkeit optimieren möchten.

Fit durch den Alltag: Schluss mit ungesunden Gewohnheiten

Zwischen dem hektischen Arbeitsalltag und privaten Verpflichtungen bleibt oft nicht viel Zeit für gesunde Gewohnheiten. Dabei ist es aus verschiedenen Gründen wichtig, dass Sie aktiv sind, nährstoffreiche Nahrung zu sich nehmen und ausreichend schlafen. Denn ein ungesunder Lebensstil kann nicht nur körperliche, sondern auch psychische Auswirkungen haben. Dabei müssen Sie nicht alle Gewohnheiten umkrempeln. Oft reichen bereits kleine Umstellungen, um den Alltag gesund zu gestalten.

Herausforderung und Lösungsansätze für überlastete Arztpraxen

Überlastete Arztpraxen in Deutschland stehen vor einer immensen Herausforderung. Lange Wartezeiten, begrenzte Verfügbarkeit von Terminen und überarbeitetes medizinisches Personal sind nur einige der Probleme, die Patienten und Ärzte gleichermaßen betreffen. In dem Artikel „Lösungsansätze für überlastete Arztpraxen in Deutschland“ werfen wir einen Blick auf die Ursachen der Überlastung, ihre Auswirkungen auf das Gesundheitssystem und mögliche Lösungsansätze.

Auf dem Weg zum Medium – Eine Ausbildung für Therapie, Krankheiten und Gesundheit

Medium Ausbildung - die eigene Spiritualität entdecken: In diesem Artikel stellen wir Ihnen eine Ausbildung vor, mit der Sie lernen werden, andere Menschen zu helfen und sie bei der Gesundheit zu unterstützen. Diese ist ideal für Menschen, die gerne anderen helfen und sie auf ihrem Weg zur Gesundheit begleiten möchten. Sie wollen etwas Neues lernen? Dann ist diese Ausbildung genau das Richtige für Sie.

Gefäßchirurgie: Ein Blick in die faszinierende Welt der Gefäßheilkunde

Die Gefäßchirurgie ist ein medizinisches Fachgebiet, das sich mit der Diagnose, Behandlung und Prävention von Erkrankungen der Blutgefäße befasst. Diese können Arterien, Venen oder Lymphgefäße betreffen. Die Bedeutung der Gefäßchirurgie liegt in der Aufrechterhaltung eines gesunden Blutflusses im Körper und der Verhinderung schwerwiegender Folgen, wie beispielsweise Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Bei welchen Beschwerden kann eine Thai Massage helfen?

Viele Menschen haben heutzutage große Schwierigkeiten dabei, sich zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Dies zeigt sich beispielsweise an der wachsenden Anzahl der Betroffenen, die unter einer sogenannten “Insomnie” (Schlafstörung) leiden. Doch warum fällt es immer mehr Menschen so schwer, sich zu entspannen? Ein entscheidender Faktor dafür ist, dass es in unserem Alltag immer noch schneller und somit stressiger zugeht, was vor allem durch das Fortschreiten von diversen Digitalisierungsprozessen enorm begünstigt wird.

Die Augen als Fenster zur Seele

Die Idee, dass die Augen die Essenz, das Wesen einer Person widerspiegeln, geht auf die antiken Griechen zurück. Schon Aristoteles schrieb in seinem Werk "De anima" über die Augen als Fenster zur Seele. Dieses Konzept hat im Laufe der Jahrhunderte viele Philosophen und Wissenschaftler beeinflusst, einschließlich der Psychologie.

Alternative zum Orthopäden – der Chiropraktiker

Die evidenzbasierte Schulmedizin weckt durch ihre bloße Symptomorientierung oft nur wenig Begeisterungsstürme. Zwar werden Symptome teilweise erfolgreich behandelt. Die Ursache, die hinter einer Erkrankung steht, findet nach Ansicht von Kritikern allerdings zu wenig Berücksichtigung. Einen ganzheitlichen Ansatz stellt hingegen die Chiropraktik dar. Vor allem bei Haltungs- und Bewegungsschäden findet sie Unterstützer bei denen, die eine Alternative zum Orthopäden suchen. Für sie gibt es gleich mehrere Gründe, den Diensten eines Chiropraktikers zu vertrauen.

Chiropraktiker, Homöopathie & Co: Wie wirkungsvoll sind alternative Heilmethoden wirklich?

Bei fast keinem Thema gehen die Meinungen so weit auseinander wie bei alternativen Heilmethoden. Besonders homöopathische Mittel sind sehr umstritten und sorgen immer wieder für reichlich Gesprächsstoff und hitzige Diskussionen. Wir möchten uns in diesem Artikel mit verschiedenen alternativen Heilmethoden, der Homöopathie und Chiropraktik, auf einer neutralen Ebene auseinandersetzen, diese kritisch bewerten und abschließend die Wirksamkeit in ihrer Überprüfbarkeit hinterfragen.