StartTippsWie klimafreundliches Heizen nicht...

Wie klimafreundliches Heizen nicht nur der Umwelt, sondern auch der Gesundheit zu Gute kommt

Holzöfen setzen schädliche Schadstoffe in die Luft frei, die für Kinder und ältere Menschen gefährlich sein können. Inzwischen gibt es aber sicherere, sauberere Heizungsarten, die zudem weniger Treibhausgasemissionen verursachen und Heizen richtig Klimafreundlich machen können.

Sie bieten zwar eine gemütliche Atmosphäre in kalten Winternächten, aber sie produzieren auch schädliche Schadstoffe, die die menschliche Gesundheit beeinträchtigen können. Bei der Verbrennung von Holz entstehen nicht nur giftige Gase wie Stickoxide und Kohlenmonoxid, sondern auch winzige, feste Partikel, die so genannten Feinstaubpartikel.

Holzrauch kann eine Reihe von Gesundheitsproblemen verursachen, darunter Asthmaanfälle, Bronchitis, Herzerkrankungen und Schlaganfälle. Umso wichtiger ist es, sich den Gefahren bewusst zu sein und gegebenenfalls auf alternative Heizmöglichkeiten umzusteigen.

Die Gefahren, die aus der Holzverbrennung hervorgehen

Feinstaub ist ein Gemisch aus winzigen Partikeln und Tröpfchen in der Luft. Diese Partikel setzen sich aus einer Vielzahl von Stoffen zusammen, darunter Staub, Schmutz, Ruß, Rauch und Flüssigkeitströpfchen. Feinstaub kann entweder vom Menschen verursacht werden oder natürlich vorkommen. Sie können aus einer Vielzahl von Quellen stammen, darunter Kraftwerke, Kraftfahrzeuge, Bautätigkeiten und Waldbrände. Feinstaub kann gesundheitsschädlich sein, vor allem, wenn man hohen Konzentrationen ausgesetzt ist. Kurzfristige Belastung kann zu Husten, Keuchen, Kurzatmigkeit, Engegefühl in der Brust und Asthmaanfällen führen. Chronische Belastung kann zu einer allgemeinen Verschlechterung der Lungenfunktion und chronischer Bronchitis führen.

Am schädlichsten sind Partikel mit einem Durchmesser von weniger als 2,5 Mikrometern (diese werden auch PM2,5 genannt), da sie leicht von der Lunge in den Blutkreislauf gelangen können.

Rauch, der durch das Verbrennen von Holz entsteht birgt viele gesundheitliche Risiken

Die Gesundheitliche Belastung

Die Aussetzung gegenüber PM2,5 kann schwerwiegende Auswirkungen auf die Gesundheit haben, insbesondere bei gefährdeten Personen wie Kindern, älteren Erwachsenen und Menschen mit Vorerkrankungen. PM2,5 kann chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD) und Lungenkrebs verursachen, und es besteht möglicherweise ein Zusammenhang zwischen PM2,5-Belastung und Diabetes sowie Hirnerkrankungen wie Alzheimer und Parkinson. Bei Babys von Müttern, die während der Schwangerschaft PM2,5 ausgesetzt waren, wurde ebenfalls ein niedriges Geburtsgewicht festgestellt.

Holzöfen sind eine nicht zu unterschätzende Quelle für Feinstaub, sowohl in Innenräumen als auch im Freien. Eine kürzlich durchgeführte Untersuchung ergab, dass offene Kamine pro Heizeinheit die meisten Feinstaubpartikel erzeugen, gefolgt von Mehrstofföfen und Öfen, die Holzpellets verbrennen.

Holzöfen sind ein wesentlicher Hauptverursacher von Verschmutzung

Die Verbrennung von Holz trägt in erheblichem Maße zur Feinstaubbelastung bei, insbesondere im Vergleich zu anderen Quellen wie Öl- und Gaskesseln. Einkommensschwache Bevölkerungsgruppen sind dabei besonders anfällig für die Auswirkungen dieser Verschmutzung.

Durch die Belüftung der Abgase von Öfen können Schadstoffe in die Luft freigesetzt werden, die dann von Menschen in der Nähe eingeatmet werden können. Dies kann eine Gefahr für die Gesundheit darstellen, insbesondere für Menschen mit Atemwegserkrankungen.

Holzöfen können sowohl in Innenräumen als auch im Freien eine große Menge an Schadstoffen erzeugen und können besonders schlecht für die Luftqualität sein, wenn sie nicht den höchsten Umweltstandards entsprechen.

Wichtig ist, dass bei der Verwendung von Holzöfen folgende Vorkehrungen getroffen werden, um die Belastung zu reduzieren:

  • Reinigen Sie den Ofen und den Schornstein regelmäßig
  • Verbrennen Sie trockenes, abgelagertes Holz
  • Überlasten Sie den Ofen nicht
  • Verbrennen Sie keine Abfälle
  • Verwenden Sie den Ofen nicht zum Heizen des Hauses
  • Entlüften Sie den Ofen nach außen

Wie Wärmepumpen helfen können

Eine Wärmepumpe ist ein elektrisches Gerät, das eine Energieform in eine andere umwandelt, in der Regel in Wärme. Die gebräuchlichste Art der Wärmepumpe ist die Luft-Wärmepumpe, die der Luft Wärme entzieht und diese zum Heizen Ihres Hauses nutzt. Wärmepumpen sind effizienter als herkömmliche Heizsysteme und können im Sommer auch zur Kühlung Ihres Hauses eingesetzt werden.

Eine Wärmepumpe kann die Temperatur von Wasser mit Hilfe von Kohlendioxid oder Propan erhöhen und die Wärme in einem großen Wassertank im Haus speichern.

Es ist möglich, eine Wärmepumpe zum Heizen eines Hauses zu verwenden. Hochtemperatur-Wärmepumpen sind speziell für diesen Zweck konzipiert und können sowohl zur Erwärmung von Brauchwasser als auch zur Raumheizung eingesetzt werden.

Andere Alternativen für Klimafreundliches Heizen

Wasserstoff ist eine saubere Alternative zu Biomasse und fossilen Brennstoffen, bei deren Verbrennung weder Treibhausgase noch Feinstaub entstehen.

Kohlenstoffarmes Heizen ist zwar nicht so ästhetisch wie Holzöfen oder offene Kamine, hat aber das Potenzial, in den kommenden Jahrzehnten weltweit Millionen von Menschenleben zu retten und die Umwelt zu schonen. (Therapeutennews Redaktion, 24.04.2022 | 13:40)

Die Gesundheits-Schlagzeilen von heute: https://therapeutennews.de/die-gesundheits-schlagzeilen-von-heute/

Quellen:

https://www.gov.uk/government/statistics/emissions-of-air-pollutants/emissions-of-air-pollutants-in-the-uk-particulate-matter-pm10-and-pm25

https://www.epa.gov/burnwise/wood-smoke-and-your-health

https://www.pnas.org/doi/10.1073/pnas.2109310118

NUTZUNG | HAFTUNG

- Werbung -

spot_img

Am beliebtesten

Das Beste aus Therapeutennews

Erste Hilfe Internetforum: Beliebt bei psychischen Problemen und Gesundheitsfragen

Geht es um unsere Gesundheit, assoziieren wir in erster Linie mit der körperlichen Konstitution. Es ist uns ein besonderes Bedürfnis, unseren Körper vor Krankheiten, Unfällen und Umwelteinflüssen zu schützen. Im Zuge dessen wird die Seele allerdings oft vergessen. Dabei nimmt die psychische Gesundheit wesentlichen Einfluss auf das gesamte Wohlbefinden. Außerdem ist sie uns dabei behilflich, Enttäuschungen zu verkraften, Schmerzen zu verarbeiten und insgesamt das Leben zu genießen.

Hilfe bei Zwangsstörungen

Um von einer Zwangsstörung sprechen zu können, bedarf es einer eindeutigen Symptomatik. Nicht jeder Kontrollgang oder Handlung stellen sich unmittelbar als Form einer Zwangsstörung heraus. Wird das Leben der Betroffenen signifikant durch sich ständig wiederholende Zwänge beeinflusst, dann sollte professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden. Der nachfolgende Artikel befasst sich mit der Hilfe bei Zwangsstörungen.

Unabdingbar bei Bluthochdruck: Den Blutdruck regelmäßig messen

Reden wir davon den Blutdruck zu messen, sind es eigentlich gleich zwei Werte, die wir dabei messen: Den systolischen Blutdruck und den diastolischen Blutdruck. Erster misst den Druck beim Herzschlag, wenn der Muskel sich zusammenzieht und das Blut in die Gefäße leitet. Der zweite Wert erfasst den Druck, wenn der Herzmuskel wieder entspannt. Zu einer der sogenannten Volkskrankheiten gehört heute der Bluthochdruck, der mit einem dauerhaft hohen Druck auf die Innenwände der Gefäße einhergeht.

Nur so können Subliminals richtig wirken!

Über Subliminals scheiden sich die Geister. Während einige Therapeuten nichts von ihrem Einsatz als Therapieform halten, sind andere von ihrem Heilpotenzial überzeugt. Doch unabhängig davon, wie man zu Subliminals steht, sollte man sie kennen, um sich ein Urteil bilden zu können. Neben der Beschreibung des Gegenstandes gehen wir auf die Studienlage sowie ihre Wirksamkeit in therapeutischen Sitzungen ein und beschreiben mögliche Fehler, die eine erfolgreiche Therapie verhindern.

- Werbung -

spot_img

Mehr lesen

Erste Hilfe Internetforum: Beliebt bei psychischen Problemen und Gesundheitsfragen

Geht es um unsere Gesundheit, assoziieren wir in erster Linie mit der körperlichen Konstitution. Es ist uns ein besonderes Bedürfnis, unseren Körper vor Krankheiten, Unfällen und Umwelteinflüssen zu schützen. Im Zuge dessen wird die Seele allerdings oft vergessen. Dabei nimmt die psychische Gesundheit wesentlichen Einfluss auf das gesamte Wohlbefinden. Außerdem ist sie uns dabei behilflich, Enttäuschungen zu verkraften, Schmerzen zu verarbeiten und insgesamt das Leben zu genießen.

Hilfe bei Zwangsstörungen

Um von einer Zwangsstörung sprechen zu können, bedarf es einer eindeutigen Symptomatik. Nicht jeder Kontrollgang oder Handlung stellen sich unmittelbar als Form einer Zwangsstörung heraus. Wird das Leben der Betroffenen signifikant durch sich ständig wiederholende Zwänge beeinflusst, dann sollte professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden. Der nachfolgende Artikel befasst sich mit der Hilfe bei Zwangsstörungen.

Unabdingbar bei Bluthochdruck: Den Blutdruck regelmäßig messen

Reden wir davon den Blutdruck zu messen, sind es eigentlich gleich zwei Werte, die wir dabei messen: Den systolischen Blutdruck und den diastolischen Blutdruck. Erster misst den Druck beim Herzschlag, wenn der Muskel sich zusammenzieht und das Blut in die Gefäße leitet. Der zweite Wert erfasst den Druck, wenn der Herzmuskel wieder entspannt. Zu einer der sogenannten Volkskrankheiten gehört heute der Bluthochdruck, der mit einem dauerhaft hohen Druck auf die Innenwände der Gefäße einhergeht.

Nur so können Subliminals richtig wirken!

Über Subliminals scheiden sich die Geister. Während einige Therapeuten nichts von ihrem Einsatz als Therapieform halten, sind andere von ihrem Heilpotenzial überzeugt. Doch unabhängig davon, wie man zu Subliminals steht, sollte man sie kennen, um sich ein Urteil bilden zu können. Neben der Beschreibung des Gegenstandes gehen wir auf die Studienlage sowie ihre Wirksamkeit in therapeutischen Sitzungen ein und beschreiben mögliche Fehler, die eine erfolgreiche Therapie verhindern.

Wasserknappheit: Die schockierende Wahrheit über Wasser und ob es uns jemals ausgehen wird

Wasser ist für das Leben und die menschliche Zivilisation unerlässlich. Es wird zum Trinken, zur Bewässerung, zum Transport, zur Energieerzeugung und für viele andere Zwecke verwendet. Obwohl Wasser auf der Erde reichlich vorhanden ist, ist es nicht gleichmäßig verteilt. In manchen Gebieten gibt es Wasser im Überfluss,...

Gewinnen um zu verlieren – Der unsichtbare Weg in die Spielsucht 

Sie sind bunt, leuchten und mit jedem neuen drücken auf den "Repeat the bet"-Button hat man das Gefühl gleich den großen Jackpot zu knacken und als reicher Mann nach Hause zu gehen. Wenn alles nur so einfach im Leben wäre. Der unsichtbare Weg in die Spielsucht: Es scheint so...

Das Problem mit den Sozialen Medien

Soziale Medien gehören mittlerweile zu unserem Leben dazu, wie Essen, Trinken oder schlafen. Schon oft checkt man direkt nach dem Aufstehen sein Handy. Die Probleme, die solch ein Verhalten mit sich ziehen, werden dabei aber oft übersehen. Dieser Artikel beschreibt die Auswirkungen und Probleme, die aus dem...

Minimal Glücklicher und warum Minimalismus uns glücklicher macht

Minimalismus ist schon lange kein Einzelphänomen mehr, sondern hat sich stark in unserer Gesellschaft verankert. Sei es durch besonders minimalistisch designte Rucksäcke oder einem Wohnzimmer mit einem Sofa und ganz viel „Whitespace“. Doch was macht Minimalismus eigentlich mit unserem Gehirn? Und kann uns ein minimalistischer Lebensstil glücklicher...

Warum Opipramol und Alkohol eine gefährliche Kombination sein können

Opipramol (INN) ist ein trizyklisches Antidepressivum (TCA) aus der Gruppe der Dibenzazepine und wurde in den 1960er Jahren entwickelt. Das Medikament hat anxiolytische und antidepressive Wirkungen und wird zur Behandlung von Angstzuständen und Depressionen eingesetzt.

Wie der Klimawandel in Pakistan zu Konflikten und Ausschreitungen führt

Pakistan ist eines der klimatisch am stärksten gefährdeten Länder der Welt. Der Klimawandel führt bereits jetzt zu extremeren Wetterbedingungen in Pakistan und verursacht Überschwemmungen, Dürren und Hitzewellen, die Menschenleben kosten, Lebensgrundlagen zerstören und Konflikte schüren.

Hat das Hören von Hörbüchern die gleichen positiven Auswirkungen wie das Lesen eines Buches?

Hörbücher gibt es schon seit Langem, aber mit dem Aufkommen der Digitaltechnik werden sie immer beliebter. Aber hat das Hören von Hörbüchern die gleichen positiven Auswirkungen wie das Lesen eines Buches? Das Lesen von Büchern bringt viele Vorteile mit sich, z. B. verbesserte Lese- und Schreibfähigkeiten, mehr Wissen...

Das Gesundheitssystem der USA und warum es so viele Menschen in die Armut stürzt

Das Gesundheitssystem der USA ist ein komplexes System, das sowohl den öffentlichen als auch den privaten Sektor umfasst. Zum öffentlichen Sektor gehören Medicare, Medicaid und das Children's Health Insurance Program (CHIP). Der private Sektor umfasst Krankenversicherungsunternehmen, Krankenhäuser und Ärzte. Das US-Gesundheitssystem ist in mehrfacher Hinsicht einzigartig. Erstens ist...