Jeder weiß über den Nährwert bestimmter Lebensmittel Bescheid, aber nicht jeder kennt die andere Seite der Medaille. Es gibt auch einige weit verbreitete Mythen über Ernährung, die die meisten Menschen glauben, ohne sich dessen bewusst zu sein. Wir sind hier, um diese zu korrigieren und Ihnen die Wahrheit über einige weit verbreitete Missverständnisse über Ernährung zu sagen. Wir haben die größten Mythen über Ernährung im folgenden aufgelistet.

In diesem Artikel über die 4 größten Mythen über Ernährung erfahren Sie mehr über die fünf wichtigsten Ernährungsmythen und warum Sie sie nicht glauben sollten. Außerdem erfahren Sie etwas über die Vorteile einer ausgewogenen Ernährung und warum es wichtig ist, eine gesunde Routine zu haben. Lesen Sie weiter, um mehr über Ernährung und die damit verbundenen Aspekte zu erfahren.

1. Bei der Ernährung geht es nicht nur um Lebensmittel

Wir alle wissen, dass es bei der Ernährung nicht nur darum geht, welche Lebensmittel wir zu uns nehmen. Zur Ernährung gehören auch Bewegung, Flüssigkeitszufuhr und so weiter.

Viele Menschen glauben, dass sie sich nicht bewegen müssen, weil sie sich gesund ernähren. Aber das stimmt überhaupt nicht! Eine gesunde Ernährung sollte mit einem ausgewogenen körperlichen Trainingsprogramm einhergehen, um einen starken Körperbau zu erhalten und Gesundheitsprobleme wie Bluthochdruck, Fettleibigkeit, Schlafmangel und andere Erkrankungen zu vermeiden.

2. Es gibt nur eine Art von Lebensmitteln, die man essen sollte

Einer der häufigsten Mythen über Ernährung ist, dass es nur eine Art von Lebensmitteln gibt, die man essen sollte. Dies entspricht jedoch bei weitem nicht der Wahrheit. Die Wahrheit ist, dass es viele verschiedene Lebensmittel gibt, die Sie zu sich nehmen sollten, um sich gesund zu ernähren. Wenn Sie alle Arten von Lebensmitteln zu sich nehmen, erhalten Sie eine ausgewogene Ernährung, die sicherstellt, dass Ihr Körper alle Nährstoffe erhält, die er braucht (1). Es ist wichtig, sich abwechslungsreich zu ernähren, da jedes Lebensmittel einen anderen Nährwert für den Körper hat. Achten Sie also darauf, alle Arten von Lebensmitteln zu verzehren und auch Gemüse und Obst in Ihren Speiseplan aufzunehmen!

3. Ernährung ist nur wichtig, wenn man wenig Kalorien hat

Es ist ein weit verbreiteter Glaube, dass man mit einer ausgewogenen Ernährung zumindest den Grundbedarf für einen gesunden Körper deckt.

Das stimmt aber nicht. Es ist wichtig zu wissen, dass eine gesunde Ernährung nicht bedeutet, dass Sie nur Kalorien zu sich nehmen, um über die Runden zu kommen – es bedeutet, dass Sie alle notwendigen Vitamine und Mineralien zu sich nehmen. Eine Ernährung kann auch dann ausgewogen sein, wenn sie weniger Kalorien enthält, als benötigt werden.

4. Man sollte Kohlenhydrate nur essen, um einen Energieschub zu bekommen

Einer der häufigsten Ernährungsmythen besagt, dass Kohlenhydrate die einzige Möglichkeit sind, einen Energieschub zu bekommen. Dies könnte nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. Tatsächlich können kohlenhydratreiche Mahlzeiten dazu führen, dass man sich träge und müde fühlt.

Ein guter Weg, diesem Mythos entgegenzuwirken, ist eine ausgewogene Ernährung, die Eiweiß, gesunde Fette und Kohlenhydrate enthält. Eiweiß sorgt dafür, dass Sie den ganzen Tag über mehr Energie haben, und gesunde Fette sorgen dafür, dass Sie länger satt bleiben.

Abschließende Worte

Die Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil eines gesunden Lebensstils und eine ausgewogene Ernährung kann viele Vorteile haben. Es lohnt sich also in jedem Fall darauf Wert zu legen.

Lesen Sie mehr Nachrichten und Hintergrundinformationen, wie „Die größten Mythen über Ernährung“ : Therapeutennews

Finde deine Unterstützung in jeder Lebenslage: Therapeutenkatalog

NUTZUNG | HAFTUNG